Art for Europe

Kontinent der Kunst

Worte der Kunst im November 2017

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Immer wieder hatte ich darauf hingewiesen, dass es ein Jahr voller Musik ist, was sich auch in den Berichten immer wieder zeigte. Man muss dazu wissen, dass ich Musik schon mein ganzes Leben gesammelt habe und an dieser Stelle kommt die Sache mit dem Karma ins Spiel. Ich habe keine Religion, glaube nicht an Gott oder solche Dinge aber manche Sachen funktionieren einfach. Schon zu Schulzeiten hatte ich damit begonnen, mir eine beachtliche Schallplattensammlung aufzubauen. Zum Ende des letzten Jahrtausends ging diese leider samt meiner damaligen Wohnung im Bergischen in tagelangem Herbstregen, während ich bei bestem Wetter für einige Wochen in Schottland unterwegs war, unter. Meine bereits begonnen CD-Sammlung wurde daraufhin in der Folge massiv ausgebaut und so sollte ich bald schon eine noch größere Musiksammlung haben. Bis auf einen wichtigen Kern trennte ich mich von dieser dann zum Start meiner Tour durch Europa, diesmal immerhin freiwillig. Über die Jahre wuchs alles wieder an, längst natürlich auch durch die Möglichkeiten, welche das Internet bietet. Kurz nach dem Ende des ersten Jahrzehnts dieses Jahrtausends kam ich, dadurch, dass ich einem Bekannten half, an eine Musiksammlung auf einer Festplatte, welche, wie ich jetzt weiß, fast alles beinhaltete, was ich jemals in diesem Bereich besaß. Zusätzlich fand ich dort noch fast alles, was ich mir irgendwann zulegen wollte. Witzigerweise habe ich diesen tollen Schatz gerade erst in diesem so musikalischen Jahr wieder entdeckt und festgestellt, dass ich nun über die größte Musiksammlung meines Lebens verfüge und gespannt bin, wie sich diese Geschichte wohl weiterentwickelt. Für mich ist dies aber vor allem noch einmal der Beweis, dass alles im Leben zurückkommt und zwar noch größer. Was für ein Glück und eine wundervolle Erkenntnis, welche ein Leben wirklich entspannter werden lässt. Natürlich gibt es dazu passend nun auch noch die Worte der Kunst für diesen Monat, es bietet sich schließlich förmlich an.

`Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.`

André Gide (Französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1869-1951)

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig