Art for Europe

Kontinent der Kunst

Worte der Kunst im Mai 2016

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Wie bereits beschrieben, wird auch in meiner Heimatstadt massiv gegen die Kultur vorgegangen, was so natürlich nicht hinnehmbar ist. Nun wurde zu einem Demonstrationszug aufgerufen, ein Zeichen, welches ich natürlich sehr lobenswert finde und deshalb hier auch unterstützen möchte. WeiterLev – Gemeinsam für Kultur! Demonstrationszug gegen Kulturkürzungen in Leverkusen! Am 04. Juni 2016, um 12 Uhr startet der Zug der Kultur an der Musikschule in Leverkusen-Wiesdorf und zieht dann über die Dönhoffstraße zum Marktplatz und dann durch die Fußgängerzone zum Rathaus, wo auch die Abschlusskundgebung mit der Präsentationen von ganz viel Kultur, welche diese Stadt noch zu bieten hat, stattfinden wird. Der Zug der Kultur soll eine Demonstration gegen die geplanten Kulturkürzungen in Leverkusen sein aber auch die kulturellen Einrichtungen und alle Kulturschaffenden miteinander in Kontakt bringen, vernetzen und öffentlich machen, dass in Leverkusen viel los ist. Damit die kulturelle Vielfalt in der Stadt auch weiterhin gewährleistet werden kann, müssen deutliche Zeichen gegen die gesetzt werden, die dies nicht wollen. Im Februar hat das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG einen Bericht veröffentlicht, welcher sich mit den finanziellen Problemen der Stadt Leverkusen beschäftigt. Ein Hauptpunkt für Einsparungspotenzial sieht KPMG bei der Schließung des Museums Morsbroich aber auch bei weiteren schwerwiegenden Eingriffen in die Kulturlandschaft. Dies passt in die allgemeine Kapitalverschiebung in die immer gleiche Richtung, welche man leider längst in ganz Deutschland erleben muss, warum es um so wichtiger ist, hier ein Zeichen zu setzen, welches auch über die Grenzen der Stadt hinaus sichtbar sein wird. Im Sinne dieser großen Problematik, welche ein wesentlicher Teil des sich immer weiter ausbreitenden Wirtschaftsfaschismus ist, sind auch die Worte der Kunst in diesem Monat zu verstehen.

`Die Kunst ist nach meiner Meinung die einzige evolutionäre Kraft. Das heißt, nur aus der Kreativität des Menschen heraus können sich die Verhältnisse ändern.`

Joseph Beuys ( Großer deutscher Künstler und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf 1921-1986)

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig