Art for Europe

Kontinent der Kunst

Spaghetti a la Tricolore

Wie bereits schon häufiger erwähnt, habe ich eine Vorliebe für Pasta. Außerdem war klar, dass ich nach einem ausgiebigen und schönen Aufenthalt auf Sardinien als nächstes auch an dieser Stelle einmal wieder ein Pasta-Rezept veröffentlichen würde. Natürlich ist der Titel des Rezeptes dieses Monats an die italienische Fahne angelehnt, wobei das Grün durch das Basilikum und die Lauchzwiebeln symbolisiert wird. Das Weiß macht natürlich die Sahne aus und letztendlich stehen die Garnelen, mit etwas Phantasie, für das Rot. Natürlich passt es farblich nicht zu 100 Prozent aber dies ist bei der italienischen Fahne auch gar nicht so einfach, denn es gab schon diverse Streitigkeiten um die genaue Farbbestimmung dieser Fahne. Man sieht auch dies ist eine Kunst für sich. Im Sommer 2006 legte man dann zum letzten Mal die Farben gemäß des Pantone-Farbcodes genau fest. Schauen wir einmal wie lange es diesmal anhält. Ich vermute mein Rezept des Monats dürfte da zeitloser sein.

  • 500 gr. Spaghetti
  • 400 gr. Riesengarnelenfleisch
  • 400 gr. Sahne
  • 200 gr. Schmand
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 20 Blätter Basilikum
  • 10 Blätter Oregano
  • 2 TL Butter
  • Öl
  • Bunter Pfeffer
  • Salz

Wir beginnen damit das Garnelenfleisch in einer Pfanne in Butter anzubraten und würzen es ein wenig mit Salz und buntem Pfeffer, außerdem geben wir drei Zehen Knoblauch hinzu, die wir zuvor in hauchdünne Scheiben geschnitten haben. Ganz zum Schluss geben wir dann noch die in kleine Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln hinzu und dünsten sie kurz mit an. Nun kochen wir die Spaghetti in zwei bis drei Liter Wasser mit etwas Öl und Salz. Während die Nudeln kochen, geben wir die Sahne und den Schmand zu den Garnelen und den Lauchzwiebeln und kochen es einmal auf. Wenn es richtig kocht geben wir Basilikum und Oregano hinzu, welches wir zuvor in feine Streifen geschnitten haben und pressen nun noch den restlichen Knoblauch hinzu. Nun kochen wir es auf kleinster Flamme weiter und schmecken es mit Salz und Pfeffer ab, bis auch die Nudeln soweit sind. Und jetzt heißt es einfach wieder nur: Guten Appetit!

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Bislang ein Kommentar

  1. 19. Juni 2012

    | 12:03

    [...] Stichwort `Industrie` – Italien ist ein Industriestaat und mit einem Bruttoinlandsprodukt von rund zwei Billionen US-Dollar die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. Dabei liegt das Land im weltweiten Vergleich des Brutto-Inlands-Produkts je Einwohner auf dem 23. Platz. Zu den wichtigsten Industrien der Italiener zählen neben dem Maschinen-, Flugzeug-, Schiffs-, und Automobilbau vor allem die Chemieindustrie und die Textilindustrie. Exportiert werden neben Mode auch Nahrungsmittel. [...]

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig