Art for Europe

Kontinent der Kunst

Scanographics von Natascha Sonnenschein in Düsseldorf

Die Schottlandreihe ist nun so gut wie vollständig auf diesem Portal zur Dokumentation von Kunst und Kultur in Europa veröffentlicht, da gibt es vor deren Abschluss, noch ein weiteres Highlight über das es zu berichten gilt. Es geht um die aufstrebende Kölner Künstlerin Natascha Sonnenschein, die ähnlich wie es zum Teil auch in meinen Arbeiten der Fall ist, ihren künstlerischen Ausdruck über Scans findet. Da sie mit dem Medium des Scanners und den daraus resultierenden Ergebnisse noch ein Mal völlig anders umgeht, als ich es in meinen Arbeiten in diesem Bereich tue, war es auch für mich eine sehr spannende neue Erfahrung, über die ich nun hier schreiben werde.

Ein Sonnenschein am Scanner

Natascha Sonnenschein transformiert in einem wahrhaft alchemistischen Prozess vermeintlich unscheinbar wirkende Alltagsgegenstände und Lebewesen in lichtvolle und lebhafte, strahlende Objekte. Genau an dieser Stelle der Abstraktion des Lebens, bricht die tiefsinnige Künstlerin auf in ganz neue Welten. Somit brechen die so entstandenen Scanographics mit üblichen Sichtweisen und haben eine Trennung zwischen den Ebenen der Wirklichkeit geschaffen. Dieser im Kopf der Künstlerin entstanden geistige Aufbruch in völlig neue, dem Betrachter oftmals auf Anhieb fremdartig erscheinender Welten, ist der Weg der einen letztendlich in diese wundervolle neue farbenprächtige Welt führt und einen jedem Betrachter in dieser aufgehen lässt. Scanographics von 2001-2008 von Natascha Sonnenschein sind noch bis Ende des Monats im Düsseldorfer kunstWerK zu sehen.

In dieser spannenden Ausstellung, die noch bis zum 30.08.2008 im kunstWerK arts and crafts in der Friedrichstrasse 115 in 40217 Düsseldorf zu sehen ist, sind die Strukturen materieller Elemente, die die Künstlerin über mehrere Ebenen als Installationen auf dem Scanner arrangiert und beleuchtet hat, zu sehen. Durch Formreduzierung, Farbauflösungen, Transparenz und Strukturüberlagerung bearbeitet sie dieses so genannte `Rohmaterial` am Computer und lässt so diese großartigen, in dieser Ausstellung zu sehenden, Werke entstehen. Nachdem die Vernissage am 02. August 2008 schon einen großen Erfolg für die Ausstellungsmacher, aber natürlich auch für die Künstlerin selbst darstellte, geht es nun mit einem Happening weiter.

DEFANG THE SNAKE. EVOLUTION

Unter diesem Titel findet im Rahmen der gerade beschriebenen Ausstellung scanographics-sonnenschein-0808.jpgScanographics 2001-2008 von Natascha Sonnenschein, am Samstag, den 16. August 2008 ab 21.30 Uhr ein außerordentlich spannendes Happening im Kontext zu den gezeigten Werken statt, in dem nicht nur die Künstlerin selbst als lebendiges Kunstwerk zu sehen sein wird. Außer der im Jahr 1976 geboren Künstlerin, die Mixed Media und Visual Arts bei Professor Harald Fuchs in Düsseldorf und Augsburg studierte, wird auch noch der Performancekünstler Christian Sonnenschein auftreten. Somit wird dieses künstlerische Highlight in Düsseldorf, ein Event, welches man unter keinen Umständen, verpassen sollte.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig