Art for Europe

Kontinent der Kunst

Noch mehr großartige Kunst vom Balkan – Nesim Tahirovic

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Schon im Mai gab es hier Informationen über großartige Kunst aus dem ehemaligen Jugoslawien und dies soll sich nun an dieser Stelle fortsetzen, wobei es diesmal nicht um Musik gehen wird, sondern um Malerei bzw. Szenografie und zwar diesmal aus Bosnien-Herzegowina. Eine gute Bekannte hatte mich gebeten, dass ich mich mit den Werken von Nesim Tahirovic beschäftigen sollte, da er ein alter Freund von ihr sei. Dieser Bitte kam ich natürlich gerne nach und war schnell, ziemlich begeistert, von dem was ich sah. Tahirovic wurde 1941 in Tuzla geboren. Er studierte Malerei in Belgrad bei Professor Kosta Hakman. Er beschäftigt sich aber nicht nur mit der Malerei, sondern eben auch mit Szenografie. Der Künstler, der seiner Passion jetzt schon seit fast einem halben Jahrhundert nachgeht, hat seine Werke bislang schon in circa 60 Einzelausstellungen, sowie in gut 100 Gemeinschaftsausstellungen im In-und Ausland präsentiert. Außer diesem beachtlichen Portfolio an Ausstellungen, erhielt er auch schon diverse Preise für seine Malerei und Szenografie. Seine Werke findet man in verschiedenen Museen aber auch in zahlreichen privaten Sammlungen, meistens im Ausland. Letzterer Fakt begründet sich auch damit, dass Tahirovic schon in Italien, Polen und ebenfalls schon in Deutschland gelebt und gearbeitet hat. Aktuell lebt und arbeitet er wieder in Tuzla.

Die Feinheit des Groben
Schaut man sich die Werke von Nesim Tahirovic einmal etwas näher an, stellt man schnell fest, mit was für einem hohen Maß an Präzision hier gearbeitet wird und dies mit Materialien von denen man dies nicht immer zwingend erwarten würde. Hier werden immer wieder schwere, grob anmutende Materialien in einer Feinheit verarbeitet, wie man sie bei einem Goldschmied erwartet. Thematisch sehr genau gestaffelt, ist auch hier eine große Tiefe zu erkennen, mit der sich der Künstler mit den jeweiligen Themen beschäftigt. Seine Werke muten immer wieder wie Symbole anderer Welten an und basieren dabei doch auf Formen und Symbolen dieser Welt. Es geht aber nicht nur um Welten, sondern auch um den Himmel und die Religionen, das Höhere spielt in seinen Arbeiten ebenfalls eine Rolle, wie einem schnell deutlich wird und auch hier geht es wieder um die Details, die viele seiner Werke so besonders machen. Es ist eine spezielle Art der Kunst, eine ganz andere Art des Arbeitens, eine konzeptionelle Verspieltheit, wie man sie auf dem Balkan immer wieder antrifft. Man erkennt deutlich die anderen kulturellen, wie natürlich auch geschichtlichen Hintergründe, was es noch einmal spannender macht, sich in diesen Werken auf die Suche zu begeben. Mir sagt dies sehr zu und ich gehe davon aus, mit dieser Meinung nicht alleine zu sein, was ein weiterer Grund dafür ist, diesen Künstler und sein Schaffen hier vorzustellen.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig