Art for Europe

Kontinent der Kunst

kÜrbissÜppchen

Das Ü spielt auch im heutigen Rezept des Monats eine große Rolle, wie man an der Überschrift unschwer erkennen kann aber dies ist tatsächlich nur ein Zufall. Gerade erst rutschte Halloween an uns vorbei und damit natürlich auch die große Zeit der Kürbisse, da widme ich mich ihnen auch schon in Form eines leckeren Rezeptes, denn Kürbisse sind wirklich vielfältig einsetzbar, wie auch dieses besondere Rezept zeigt. Ansonsten war der Herbst bislang erwartungsgemäß kunstvoll und bot mit einem Besuch bei Heide-Marie Hrabar zur Nacht der Kultur 2011 in Remscheid auch schon ein wirkliches Highlight, denn, dass von ihr konzipierte Programm hatte es wirklich in sich und wurde auch von der Vielzahl an illusteren Besuchern sehr gut angenommen. In diesem Jahr stand ihre eigene Kunst leider etwas im Hintergrund, was eigentlich etwas unglücklich war, da sie wirklich auch hervorragende neue Werke am Start hatte, die so schon etwas im Verborgenen blieben. So soll es diesem Kürbisrezept, dem Rezept mit dem Ü, natürlich unter gar keinen Umständen ergehen und deshalb gebe ich jetzt Vollgas, um Euch diese herbstliche Leckerei vorzustellen.

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 500 gr. Hackfleisch
  • 5 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 gr. Schmand
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • ½ Liter Weißwein
  • Öl
  • Butter
  • Scharfes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

Als erstes putzen wir den Kürbis, um ihn dann zu vierteln, zu entkernen und zum Abschluss grob zu würfeln. Nun schälen wir die Zwiebeln und würfeln drei von ihnen fein. Dann erhitzen wir ein wenig Butter in einem großen Topf und geben dort die Zwiebeln und den Kürbis mit etwas Paprikapulver hinein und dünsten es für gute drei Minuten an. Nun geben wir die Gemüsebrühe, den Weißwein, sowie den Schmand hinzu und kochen es auf mittlerer Flamme gut 20 Minute ein. In dieser Zeit nehmen wir eine Pfanne und erhitzen ein wenig Öl in ihr und dünsten darin die verbliebenen zwei Zwiebeln, die wir zuvor klein gehackt haben, sowie den Knoblauch, den wir auch geschält und klein gehackt haben. Dann geben wir das Hackfleisch hinzu und würzen alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver und braten es scharf an. Wenn der Kürbis weich gekocht ist, pürieren wir alles und geben zum Schluss das Hack hinzu und rühren es unter, um dann alles noch einmal abschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abzuschmecken, bevor es wieder heißt: Guten Appetit!

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig