Art for Europe

Kontinent der Kunst

Gepfefferte Worte

Ich räume ein, es scheint das Jahr der Nudeln zu werden. Bevor ich mich aber dem Rezept für den Monat März widme und man versteht, was ich meine, möchte ich darauf hinweisen, dass die aktuelle Ausstellung `Frühlingsfieber` von Regina Nußbaum noch bis zum 30. April 2011 verlängert wurde und dies wird am kommenden Samstag, 26. März ab 18.00 Uhr in der art lounge, der Galerie mit Herz von Regina Nußbaum im Kölner Kultstadtteil Ehrenfeld, in einem angemessenen Rahmen gefeiert. Wie bereits mehrfach angekündigt, wird sich auch im Jahr 2011 einiges bei mir tun und dies gilt natürlich auch im Kontext zur art lounge mit der ich auch in diesem Jahr als Art Director kooperieren werde. Zum Jahreswechsel haben wir beschlossen das Galeriekonzept kulturell noch breiter aufzustellen und werden nun in unregelmäßigen Abständen, außer den Werken von Regina Nußbaum, weitere Highlights aus Bereichen, wie zum Beispiel Lyrik, Musik und vieles mehr bieten. Im Rahmen der oben genannten Verlängerung der Ausstellung wird damit begonnen und dazu gibt es nicht nur Worte, sondern auch Taten und so freuen wir uns zu diesem kulturellen Highlight, neben einer wundervollen Kunstausstellung, auch die folgenden Gäste präsentieren zu dürfen: Eva Dreier, Matze Vogel, Katharina Lüdin, Sophia Vogel und Peter Vogel. Sie werden an diesem Abend die art lounge als “Pete McBird and the Children of Invention” nicht nur lyrisch ordentlich aufmischen und alle Leser sind dazu natürlich herzlichst eingeladen. Aber nun widme ich mich einmal mehr den nudeligen Tatsachen.

  • 300 gr. Schweinefilet
  • 500 gr. Eierspätzle
  • 200 gr. Schmand
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 EL Bunte Pfefferkörner
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Öl

In einer großen Pfanne braten wir das Filet, welches wir vorher gewürfelt haben, gemeinsam mit den Zwiebeln, die wir zuvor geschält und ebenfalls gewürfelt haben, in ein wenig Öl an. Wir würzen es nun nach belieben mit Salz und Paprikapulver und kochen die Eierspätzle. Während diese kochen, geben wir den Schmand zum Fleisch, kochen es einmal kurz auf und geben dann die bunten Pfefferkörner hinzu und lassen es auf kleiner Flamme köcheln bis die Spätzle fertig sind. Nun geben wir noch den Schnittlauch, den wir zuvor klein geschnitten haben, zum Schweinefilet und schmecken es ein letztes Mal mit Salz und Paprikapulver ab, bevor wir es über die Eierspätzle geben und es wieder heißt: Guten Appetit!

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig