Art for Europe

Kontinent der Kunst

Es spargelt wieder

Es ist wieder soweit und auch in diesem Jahr spargelt es hier ordentlich. Auch wenn ich im Moment eher wenig Zeit dafür habe mich den Genüssen der Küche oder gar denen des Grillens hinzugeben, bleibt doch trotzdem immer wieder einmal etwas Zeit für Leckereien. Der angesprochene Zeitmangel begründet sich übrigens in der Gründung meiner Agentur für Kunst, Kultur, Journalismus, Text, Fotografie, PR & SocialMedia, die nun so gut wie abgeschlossen ist. Dies bedeutet, ich werde demnächst auch wieder ein wenig mehr Zeit haben mich Dingen zu widmen, die nicht rein administrativer Natur sind und dies wird langsam auch nötig. Ganz ehrlich gesprochen, gibt es allerdings auch nicht wirklich Grund zu meckern, seit Wochen gibt es einfach nur geniales Wetter, trotz aller, nicht immer so geplanter Umstände, habe ich mein Ziel erreicht und kann ab sofort noch mehr auf den verschiedenen, oben schon genannten Gebieten leisten und habe somit mein Portfolio ein weiteres Mal erweitern können und was will man mehr im Leben, als voranzukommen? Außerdem, wie gesagt, ist es auch so, dass ich es noch immer schaffe mich den schönen Dingen des Lebens zu widmen, wie auch das folgende leckere Rezept zeigt.

  • 500 gr. Schweinegulasch
  • 500 gr. gemischte Pilze der Saison
  • 500 gr. Spargel
  • 400 gr. Schmand
  • 6 Kartoffeln
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • Single Malt Whisky
  • Kümmel
  • Kräuter der Provence
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Wir waschen die Kartoffeln und vierteln sie ungeschält. Als nächstes marinieren wir das Gulasch mit Kräutern der Provence, Salz und Pfeffer, waschen die Pilze und schneiden sie in Scheiben. Nun schälen wir die Zwiebeln und den Knoblauch, hacken den Knoblauch ganz klein und schneiden die Zwiebeln in Streifen. Nun muss nur noch der Spargel geschält werden und schon geht es richtig los. Wir geben die Kartoffelecken in eine Pfanne, in der wir zuvor Öl erhitzt haben und würzen sie mit Kümmel, Salz und Pfeffer und braten sie so langsam bei mittlerer Hitze an. Nun geben wir das marinierte Fleisch ebenfalls in eine Pfanne, in der wir auch vorher Öl erhitzt haben, braten das Fleisch allerdings scharf an, während wir den Spargel in einen großen Topf mit heißem Wasser geben. Das Fleisch parken wir nun scharf angebraten und mit einem guten Schuss Whisky abgelöscht auf einem Teller und geben nun noch einmal ein wenig Öl in diese Pfanne und braten dann den vorbereiteten Knoblauch, die Zwiebeln und die Pilze an, auch dies löschen wir dann mit ein wenig Whisky ab, geben den Schmand hinzu und kochen es auf. Nun fahren wir die Kartoffelecken auf die höchste Flamme hoch, um sie schön knusprig zu bekommen und geben währenddessen das Fleisch in die Pilzsauce und schmecken all dies noch einmal abschließend mit ein wenig Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence, sowie einem weiteren Schuss Whisky ab. Nun sollte auch der Spargel gut sein und nachdem wir alles schön auf einem großen Teller angerichtet haben, heißt es auch schon wieder: Guten Appetit!

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig