Art for Europe

Kontinent der Kunst

Eine Art Crossover

Heute neigt sich schon der zweite Monat des gerade erst neubegonnen Jahres dem Ende zu und ich bin 40. Ich weiß nicht wirklich, welcher dieser beiden Zeitfenster mich mehr erstaunt und letztendlich ist es auch völlig unerheblich, denn das Zeit relativ ist, ist auch nicht gerade die Neuigkeit des Tages. Dieses Jahr 2011 begann außerordentlich erfreulich und zufriedenstellend für mich, was auch nicht zuletzt mit meinem neusten Kunstprojekt unter dem Titel: `Vier Jahrzehnte-Städte? Stationen! Portraits.` zusammenhing. Gerade erst vor ein paar Tagen hatte ich ein erstes, ausführlicheres Probeshooting in Remscheid und Solingen vorgenommen und während der Vorbereitung wurde mir schon klar, dass es bei diesem Kunstprojekt wohl kaum bei den geplanten 160 Photokunstwerken bleiben wird. Somit kann man bei diesem Projekt natürlich schon von Crossover sprechen, da ich mich wieder in verschiedenen künstlerischen Arten ausdrücken werde. Aber da es an dieser Stelle diesmal in der Hauptsache wieder um meine kulinarischen Vorlieben gehen soll, bezieht sich das Crossover eher auf die Küche und somit erwartet einen auch nun wieder, nicht ganz überraschend, eine gewisse Vielfalt, auch wenn es schon wieder einmal um Pasta gehen wird. Ich meine allerdings, als Künstler und auch als Hobbykoch, dass beides hervorragend zusammen passt.

  • 300 gr. Gambas
  • 300 gr. gewürfelten Katenschinken
  • 200 gr. Ziegenkäse
  • 500 gr. Bandnudeln
  • 8 Zehen Knoblauch
  • 20 Blätter frischen Basilikum
  • Pfeffer
  • Öl

Als erstes braten wir in einer Pfanne mit ausreichend Öl die Hälfte des zuvor geschälten und ganz klein gehackten Knoblauchs gemeinsam mit den Gambas gut durch und legen diese dann auf einen Teller. Nun verwenden wir diese Pfanne ebenfalls, um darin den gewürfelten Katenschinken mit dem restlichen Knoblauch scharf anzubraten, um dann die Tomaten, die wir zuvor auch klein gewürfelt haben, sowie die Hälfte des zuvor ebenfalls klein gehackten Basilikums einzukochen. Nun beginnen wir damit die Bandnudeln zu kochen. Während wir zu der Tomaten-Schinken-Sauce den Ziegenkäse hinzugeben und alles auf kleiner Flamme weiter einkochen lassen, um es dann noch einmal unter der Zugabe von den gebratenen Gambas mit Salz und Pfeffer, sowie den verbliebenden Basilikumblättern, abzuschmecken, dürften auch die Bandnudeln fertig sein. Nun nur noch die Sauce über die Bandnudeln geben und so schnell und einfach kann es auch schon wieder heißen: Guten Appetit!

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig