Art for Europe

Kontinent der Kunst

Ein Jahr und 1.000 Werke

Nun sind wir schon mittendrin in 2009, der Frühling steht langsam aber hoffentlich auch bald vor der Tür. Denn mir persönlich hat ein verregneter, kalter Sommer und ein langer, kalter Winter als Beweis für die Erderwärmung erst ein Mal mehr als gereicht. Nachdem ich schon meine erste Reise in 2009 für diese Plattform, in diesem Jahr hinter mir habe und nur wieder sagen kann, dass es nichts besseres gibt, war der vergangene Monat doch auch wieder der, der Geburtstage. Einen möchte ich mit diesem Bericht ganz besonders hervorheben, den Geburtstag meiner offiziellen Website, die nun fast genau ein Jahr alt ist und Ende Februar Geburtstag feierte. Außer das viele Menschen im vergangenen Jahr die Chance nutzten, Werke von mir `live` zu erleben, nutzen noch mehr Menschen die Chance mich bzw. viel mehr meine Kunst, virtuell wahrzunehmen. Dieses Angebot wurde im ersten Jahr des Bestehens des Internetauftritts ständig ausgebaut und dies wird sich auch in diesem Jahr so fortsetzen. Denn auch in 2009 / 2010 werde ich Euch dort spannende Kunstwerke der verschiedenen, von mir vertretenen, künstlerischen Bereiche präsentieren.

Macht Euch einfach ein Bild!

Meine offizielle Website soll natürlich vor allem dem Betrachter Freude bereiten und jedem Menschen, egal wo auf dieser Welt, die Möglichkeit bieten sich 24 Stunden am Tag und in der Nacht meine Kunst anzusehen. Außerdem bekommt Ihr hier natürlich spannende Hintergründe zu meiner Person, von ganz privaten Einblicken in mein Leben bis hin zu wichtigen Stationen meines künstlerischen Werdegangs. Im Laufe des letzten Jahres, habe ich auf dieser Seite nun etwas mehr als 1.000 meiner Werke veröffentlicht. Damit habe ich ganz nebenbei meine bislang größte Werkschau geschaffen und wenn ich mir die Besucherzahlen in diesem Zeitraum ansehe, ist dies auch gleichermaßen meine erfolgreichste Ausstellung. Zu sehen sind hier vor allem meine drei künstlerischen Hauptarbeitsbereiche, denen ich mich nun schon seit fast einem 01-f-p-r-m-x.jpgJahrzehnt widme. Da ist die digitale Kunst, die in den meisten Fällen auf Basis meiner Photographien entsteht, wobei es auch immer wieder Werke, gerade auch im Bereich der REMIX-Reihen, gibt die die Ihre Grundlage in Scans findet. Der wohl größte im Moment vertretene künstlerische Bereich ist der, der Photo Kunst. Hier findet Ihr fast ausschließlich Schwarzweißphotographien, die vor allem durch meinen etwas anderen Blickwinkel auf die verschiedenen Motive überzeugen. Abgesehen von der Sonderedition 42, gibt es dann den dritten und letzten Bereich der abstrakten Kunst, der von Malerei über Collagen bis hin zu Assemblagen reicht und auf dieser Seite leider noch unverhältnismäßig gering vertreten ist. Hier gelobe ich Besserung und werde diesen Bereich ab sofort verstärkt ausbauen. Zu der Grundausrichtung der Motive ist zu sagen, dass natürlich ein sehr starker Fokus auf Europa gesetzt ist und die Motive sich 02-a-spooky-grave.jpghäufig mit den stilistischen Gegensätzen in der Architektur auseinandersetzen. Natürlich stellen auch meine Engel immer wieder ein beliebtes Motiv dar, genau wie das, durch Lampen bzw. Laternen symbolisierte, Leben. In meinen Werken schwingt sehr oft das Thema Glaube mit, welches ich auch noch ein Mal in einer vom Mainstream abgewendeten Form interpretiere, was man auch sehr schön an meinen Friedhofsreihen nachvollziehen kann. Alles in allem bekommt man auf diesen Seiten ein Portfolio geboten, welches von stilistisch, wie auch technisch, klassischen Photowerken bis hinzu sehr farbenfrohen und abstrakten Werken der Malerei bzw. der digitalen Kunst reicht. Eine Mischung die in diesem ersten Jahr, wie die zahlreichen positiven Resonanzen auch immer wieder zeigten, bei den Betrachtern außerordentlich gut ankam.

Die Sache mit der 42!

Ich werde mir an dieser Stelle eine tiefergehende Erläuterung zur Bedeutung der 42 ersparen, da diese Inhalte, auch gerade auf dieser Seite, oft genug kommuniziert wurden 03-42-cologne.jpgund natürlich auch noch immer jedem Interessierten zur Verfügung stehen. Ich möchte es allerdings nicht versäumen, an dieser Stelle noch ein Mal auf die Bedeutung dieses künstlerischen Projektes kurz einzugehen, welches im letzten Jahr auch ein Teil meiner Internetpräsenz war und bis heute ist. Seit ich im Jahr 2004 damit begann für das Projekt `Art for Europe´ durch Europa zu reisen, sammelte ich das Motiv 42 als Hausnummer, auf Bussen oder als Eigeninstallation an irgendwelchen Stränden oder ähnlichem. Im Rahmen des von mir im letzten Jahr ins Leben gerufenen Kunstprojektes `42`, welches sich für eine bessere Welt durch Kunst und Kultur einsetzt, bekam all dies natürlich noch ein Mal eine stärkere Bedeutung und ich fügte auch noch einige meiner digitalen Kunstwerke hinzu. So präsentierte ich, als erste Aktion für das Projekt `42`, im Vorlauf auf die Projekteröffnungsausstellung, welche eine Retrospektive meiner Arbeiten im KunsTraum 152 in Köln-Ehrenfeld darstellte, 42 Tage lang, jeweils eine 42 auf meiner offiziellen Website. Die Retrospektive mit dem Titel `42` zeigte dann über 42 Tage lang, 42 meiner Werke, aus einer Schaffensperiode von 42 Monaten. Diese Ausstellung, die seit mehr als zweieinhalb Jahren wieder Kunst von mir in 04-42-anonym.jpgNordrhein-Westfalen präsentierte, war ein voller Erfolg. Ein weiteres gutes Omen für den Erfolg des Projektes `42 `. Damit es auch so positiv weitergeht, suche ich übrigens noch immer nach Künstlern, die bereit sind eines ihrer Werke zu spenden, damit ich im Laufe diesen Jahres, 42 Werke verschiedener Künstler beisammen habe, um diese voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2009 in Österreich für einen guten Zweck versteigern zu können. Speziell an meine österreichischen Leser möchte ich an dieser Stelle noch ein Mal die Bitte richten, dass ich noch eine angemessne Location für dieses Vorhaben suche und mich natürlich über jegliche PR für dieses so wichtige Kunstprojekt freue. Natürlich wird es auch ein ganz besonderes Werk meiner Person für diese Auktion geben. Denn unabhängig von dem Projekt `42`, werde ich natürlich auch weiterhin dieses ganz besondere Motiv jagen.

Und was kommt jetzt?

Eine natürlich immer wieder sehr berechtigte Frage. In den letzten etwas mehr als vier Jahren meiner Reise durch Europa habe ich alleine photographisches Rohmaterial von fast 100.000 Photographien 05-good-darkness.jpgsammeln können und werde natürlich auch noch weitermachen. Von diesem Rohmaterial ist natürlich erst ein Bruchteil bearbeitet. Also könnt Ihr Euch hier auf spannende weitere Exponate freuen. Natürlich wird es auch weiterhin interessante digitale Kunst von mir geben und, wie bereits beschrieben, werde ich auch weitere abstrakte Leinwandarbeiten hier veröffentlichen und auch diesem Teil meiner Arbeit mit voller Freude nachgehen. Denn auch in diesem Bereich wird 2009 ein Schwerpunkt liegen, der sich vor allem mit meiner Sicht auf Religion, Gott und vor allem den Glauben auseinandersetzen wird. Ansonsten werde ich auch in 2009 an einigen weiteren Ausstellungsprojekten arbeiten. Ob allerdings Werke von mir in 2009 schon wieder in einer Ausstellung zu sehen sein werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig in den Sternen. Wie man bis hierher schon sieht, wird auch 2009 künstlerisch für mich, wie auch für die vielen Freunde meiner Arbeit, ein außerordentlich spannendes Jahr. Außer diesen künstlerischen Ausblicken in die Zukunft, gibt es allerdings auch noch eine sehr wichtige vertriebstechnische Veränderung seit Anfang März 2009 über die ich Euch informieren möchte. Waren bisher fast alle meiner digitalen bzw. photographischen Arbeiten nur in streng limitierter und 06-rebirth.jpghandsignierter Form in einer Größe von circa 50 cm x 70 cm zu erhalten, gibt es seit Anfang diesen Monats, auch die Möglichkeit kleinere, unlimitierte Exponate zu bestellen. Natürlich sind auch diese handsigniert. Außerdem gibt es nun auch viele Motive als Unikat auf Leinwand. Wie immer wendet Euch bitte für alle weiteren Fragen in diesem Zusammenhang an den Vertrieb der Interessensgemeinschaft Art for Europe: britta.servos (at) art-for-europe.com. Mit Anfragen für Auftragsarbeiten, Ausstellungen, aber auch für andere künstlerische Projekte, wendet Ihr Euch bitte ebenfalls an diese Adresse und werdet dort natürlich in gewohnt schneller Art und Weise Angebote bzw. Antworten erhalten. In diesem Sinne bleibt mir nur zu sagen, dass ich Euch auch für 2009 viel Spaß mit meinem offiziellen Webauftritt wünsche und mich auch weiterhin über Lob, wie natürlich auch über konstruktive Kritik freue.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig