Art for Europe

Kontinent der Kunst

Der Einfluss Portugals

Ich bin gerade erst aus der portugiesischen Hauptstadt Lissabon zurück und blicke einmal mehr auf einen wundervollen Abschnitt meines Projektes zurück. Ich kann nur sagen, dass mich natürlich auch diese Reise wieder inspiriert hat, dies gilt natürlich in erster Linie im Zusammenhang mit der Kunst und Kultur aber man kann es auch durchaus kulinarisch sehen. Da ich ein leidenschaftlicher Hobbykoch bin, stellen diese, seit 2004 andauernden, Reisen kreuz und quer durch Europa natürlich auch immer gute Möglichkeiten für mich dar, mein Portfolio am Herd auszuweiten. Dies konnte man hier schon erleben, als ich aus Budapest oder auch aus Österreich zurückgekehrt war und natürlich ist es nach meinem Aufenthalt in Portugal nicht anders. Da ich aber gerade erst wieder in Köln angelangt bin, hatte ich noch keine Möglichkeit etwas passendes auszuprobieren aber trotzdem gibt es natürlich auch in diesem Monat wieder ein leckeres Rezept, auch wenn dieses noch nicht vom besagten Aufenthalt beeinflusst wurde. Dafür geht der Dank an meine Omi, die zwar leider schon lange nicht mehr auf dieser Erde weilt aber in dieser Leckerei weiterlebt. Ein Vorteil dieses Rezeptes, es ist so simpel und dafür so genial lecker.

  • 500 gr. Schwäbische Eierspätzle
  • 300 gr. Südtiroler Speck am Stück
  • Öl
  • Zimt
  • Zucker
  • 1 Glas eingemachte Pflaumen

Man nehme einen Topf und fülle ausreichend Wasser, einen Schuss Öl und eine Brise Salz hinein. Wenn das Wasser kocht, geben wir die Eierspätzle hinzu und beginnen während die Spätzle kochen damit den Speck in kleine Würfel zu schneiden, um diese dann in einer Pfanne mit ordentlich Öl richtig kross zu braten. Wenn man es zeitlich gut abstimmt, sind die Spätzle und der Speck in etwa zur selben Zeit fertig. Nun gießen wir die Spätzle ab und geben den krossen Speck und das Fett aus der Pfanne hinzu und rühren es gut durch. Auf einem Teller serviert kommt nun noch nach belieben Zimt und Zucker darauf und dann einige Pflaumen und in Rekordzeit heißt es schon wieder: Guten Appetit!

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Bislang ein Kommentar

  1. 23. Februar 2010

    | 10:20

    Der Einfluss Portugals…

    Gerade erst kehrte der Künstler und Wahlkölner Thorsten Hülsberg aus Portugal zurück da bietet e…

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig