Art for Europe

Kontinent der Kunst

Archiv der Kategorie 'Kroatien'

Mit dem Daumen durch Europa Teil 2

Der heutige zweite Teil meiner Specials über das Trampen wird dann nicht mehr ganz so lang, wie noch Teil 1 werden. Ich kann Euch aber trotzdem versprechen, dass er mindestens genauso interessant und spannend wird. Natürlich dient das Projekt Art for Europe in aller erster Linie der Dokumentation von Kunst und Kultur in Europa aber […]

Mit dem Daumen durch Europa Teil 1

Eigentlich wollte ich mit diesem Teil der Reiseberichte noch etwas warten aber nachdem das Flug-Special so gut ankam und es so viele meiner Leser erfreut hat, mache ich nun direkt mit dem großen Tramper-Special weiter. Wobei dies wohl ein Mehrteiler wird, da allein der Abschnitt über den ich nun berichten werde, mindestens einen Reisebericht alleine […]


Morgens irgendwo in Europa

Wie zu letzt beschrieben, erreichte ich eines Morgens die kroatische Hafenstadt Split. Ich kam mit dem Nachtbus aus Rijeka, was circa 400 Kilometer nördlich gelegen ist. Split ist mit gut 200.000 Einwohnern und noch ein Mal doppelt so vielen in der Umgebung, die zweitgrößte Stadt Kroatiens und die größte und bedeutendste Stadt Dalmatiens. Es liegt […]

Von Rijeka bis Split

Wie zu letzt beschrieben, kam ich sehr gut von Pula nach Rijeka. Mein Fahrer war so nett mich am Busbahnhof aus dem Wagen zu lassen und nach den Erfahrungen in der `Metropole` Istriens, wollte ich in dieser weiteren kroatischen Metropole auf Nummer sicher gehen und mich frühzeitig um einen Schlafplatz bemühen. Es ist wohl richtig, […]

Pula und der Süden Istriens

Wie im vorletzten Bericht beschrieben, ging es nun von dem schönen Küstenstädtchen Rovinj weiter südlich gen Pula. Eine völlig unspektakuläre Etappe, was man von Pula selbst und dem dort erlebten nicht behaupten kann. Denn bei Pula handelt es sich um eine über 3000 Jahre alte Stadt, die einst auch im byzantinischen Reich von Bedeutung war. […]

Die Katzen von Groznjan

Wie zu letzt beschrieben, verließ ich nun das schöne Piran in Slowenien und machte mich auf den Weg zur kroatischen Grenze, um kurz vorher dem Künstler Marin Mahnic noch einen Besuch in Portorose abzustatten. Ich kam auch recht gut in sein Dorf. Allerdings musste ich dann feststellen, dass man es dort nicht so mit der […]