Art for Europe

Kontinent der Kunst

1981 VCMG 2011

Ich stellte hier schon fest, dass es irgendwie scheinbar das Jahr des Huhns wird, da die Rezepte des Monats doch in diesem Jahr recht viel mit diesem skandalösen Federvieh zu tun hatten. Es scheint sich aber auf die letzten Wochen des Jahres noch etwas zu zeigen und ich muss sagen, dass mich dies auch sehr freut. Denn das Jahr 2011 scheint auch ziemlich im Zeichen von Depeche Mode und deren Bandmitgliedern zu stehen. Nicht nur, dass sie in diesem Jahr seit 30 Jahren die Menschen mit ihrer Musik begeistern, was natürlich auch mit einem passenden Jubiläumsalbum gefeiert wurde, gab es auch noch eine großartige Coverversion von `So cruel` von U2. Man könnte also bis hierher schon meinen, dass es für dieses Jahr gar nicht mehr besser kommen könnte aber es geht tatsächlich noch mehr. 1981 gründete sich Depeche Mode, damals noch mit Vince Clarke, der die Band allerdings genauso schnell verließ, wie er sie mitbegründet hatte. All dies schadete seiner Karriere aber kein Stück, denn er sollte der Musikszene auch weiterhin sehr erfolgreich mit verschiedenen Bands, wie unter anderem auch Erasure, erhalten bleiben. Seinen Posten, was das Songwriting bei Depeche Mode anging, übernahm damals Martin Lee Gore, der bis zum heutigen Tag schreibt und komponiert. Nun sind wir aber auch schon wieder 30 Jahre weiter und da hat sich doch einiges getan.

Vince Clarke
30 Jahre lang war Depeche Mode und Vince Clarke getrennt, was sie letztendlich auch jetzt noch sind aber zum angesprochenen Jubiläumsalbum steuerte auch Vince Clarke einen grandiosen Remix bei. Man merkt sehr schön, wie alle Beteiligten auch nach so langer Zeit noch richtig gute Arbeit leisten und dies in einer Mischung die zeigt, wie man sich überall die Jahre weiterentwickelt hat, ohne sich dabei allerdings zu verraten und zu verkaufen. Diese neuerlichen Berührungspunkte zu seiner alten Band haben bei Vince Clarke scheinbar Erinnerungen geweckt, darf man wohl spekulieren, auf jeden Fall bekam Martin Lee Gore völlig überraschend eine E-Mail vom ihm, ob er nicht Lust auf ein gemeinsames Projekt hätte. Nun, da es diesen Bericht zu VCMG gibt, was nichts anderes bedeutet als die Aneinanderreihung der Initialen dieser beiden großartigen Musiker, weiß man, dass auch Herr Gore von diesem Einfall überzeugt war und so traf man sich und machte sich auch gleich an die Arbeit. In den nächsten Tagen schon wird man mit der EP `Spock` die ersten Früchte dieser Arbeit zu hören bekommen und darf mehr als gespannt sein. Ich kann nur sagen, dass da Vorfreude angesagt ist, die dann auch noch weiter anhalten dürfte, da das passende Album erst im nächsten Frühjahr erscheint.

Martin Lee Gore
Martin Lee Gore überzeugte in den letzten Jahrzehnten neben seiner grandiosen Arbeit für Depeche Mode auch mit zwei eigenen Projekten. So gab es `Counterfeit`, welches bis zum heutigen Tage zu einem meiner absoluten Lieblings-Alben zählt, weil es eine ganz andere Seite an ihm zeigt. Genauso verhält es sich auch mit `Counterfeit 2`, welches noch ein wenig voluminöser daherkommt und ebenfalls, aus den genannten Gründen, völlig überzeugend ist. Die beiden gerade angesprochenen Alben waren nun natürlich reine Projekte von Martin Lee Gore selbst und dies stellt sich eben mit VCMG noch einmal etwas anders dar, was bedeutet, es wird etwas völlig Neues geben, was es so noch nie gab. Beide haben sich in den 30 Jahren nach der Trennung weiterentwickelt, da die Wurzeln natürlich identisch sind, haben sich die musikalischen Wege aber auch nie sensationell weit auseinanderdividiert. Aber 30 Jahre sind natürlich auch eine ganze Stange Zeit. Im Gesamten sieht man hier wohl ein außerordentlich geniales Projekt entstehen, ob es dabei bleibt oder es eine Fortsetzung, irgendwann einmal, geben wird, wissen vielleicht sogar die beiden Musiker selber noch gar nicht, dies soll aber auch in diesem Moment nicht weiter interessieren, denn Fakt ist auch, dass es einfach grandios ist, dass die Beiden nach all den Jahren musikalisch wieder zueinandergefunden haben und nun viele gespannte Ohren begeistern können und meine zählen mit Sicherheit dazu.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Schade, bislang hatte noch keiner eine Meinung

Auch Deine Meinung zur Kunst ist wichtig